Ebenso wie Beiträge, die aussagen, dass es auch Personen gibt, die die Software einmal kaufen und dann 5 Jahre nutzen.
Wer weiß das schon.
CS6 hat ich etliche Macken und ich will die Software nicht gut reden, aber es gibt auch keine wirklich brauchbare Alternative!
Das Modell hat sich sehr gut etabliert und professionelle Anwender sind schon seit einiger Zeit umgeschwenkt.
Der Nebeneffekt, das raubkopierer ausgesperrt werden, sei Adobe gegönnt.Imho ein guter Schritt.Die Adobe Produkte sind Profi-Werkzeuge.GNU/Linux: Eine Wahlfreiheit zu haben ist besser als sich der c20h25n3o how to make reinen Bequemlichkeit hinzugeben, auch wenn das nicht immer einfach ist!Aufregung muss in meinen Augen nicht sein, nur Konsequenz.Ah aber ich weiß ja: "Man hat damit kein Problem!".Na ja, was auch immer du sehen de lion king korting möchtest.Ein Grund, warum Adobe komplett auf CC umstellt, ist, dass die Verkaufszahlen dafür sprechen.



Funkx schrieb: Ganz ehrlich, das Angebot stimmt.
Und nein, ich arbeite nicht für Adobe!
Irgendwann verlangen die Unternehmen auch noch die komplette "Enteignung" oder wir erhalten vielleicht einige Realerscheinungen aus diversen Dystopien?
Als Hobby Fotograf Photoshop nutzt, kann dies how to make the most of your life auch einzeln im Abo kaufen.Nach drei Jahren spätestens steht bei der DVD-Version ein Upgrade für.Mal zum Vergleich: de Vollversion der Master Collection kostet 2600, ein Abo im Jahr 750.Aber was ich hier wieder lese ist das genaue Gegenteil davon.Vielleicht kann so mehr in die Weiterentwicklung investiert werden.Kein Freund von Schubladen, nimmt aber gern Hafermilch und Kekse, sofern er in eine Solche gestopft werden soll.Dann haben wir irgendwann keine eigene Meinung mehr.Wer damit wirklich arbeitet, verdient damit auch Geld.